Befunderhebung

Bei der ersten Untersuchung wird für jeden Hund ein individueller Therapieplan erstellt.

Die Anamnese bringt viele Informationen über den Hund (z.B. Alter, Unfälle, Umfeld…) Die Symptome und die Symmetrie werden beobachtet, ausserdem die Haltung, die Bewegung und eine Funktionsprüfung durchgeführt. Die Beschwerden unter denen den Hund leidet werden erkannt. Viele Kriterien spielen eine Rolle bei der Physiotherapie und deren Erfolg, wie zB.:

  • Das Alter des Hundes (je jünger, desto besser sind die Selbstheilkräfte)
  • Der Zustand und die Kondition des Hundes
  • Die Konstitution des Hundes
  • Art, Lokalisation und Stadium der Erkrankung


Bei dem ersten Termin werden verschiedene Ziele gesetzt:

  • Was muss erreicht werden?
  • Wird es möglich sein (z.B. neurologische Patienten)?
  • Wie wird man es erreichen?

Hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen.